Ford Automobile

Einsatzgebiet(e): deutschlandweit Kunde seit: seit 2015 laufend

Die deutsche „Ford-Werke GmbH“ mit Sitz in Köln ist eine Tochtergesellschaft der „Ford Motor Company“ aus den USA. Jenes traditionsreiche, amerikanische Weltunternehmen wurde von Henry Ford im Jahre 1903 in Detroit gegründet.  Eine  produktiontechnische Revolution leitete es 1913 mit der Einführung der Fließbandarbeit in der Automobilindustrie ein.

Auch diesen namhaften Produzenten konnte mann Objecta als Kunden gewinnen.  Im Jahre 2015 wurden wir als weiterer Dienstleister mit der Einrichtung von Ford Verkaufsstellen in ganz Deutschland betraut. Auf der Agenda standen die gezielte Planung und Ausführung jener Store-Einrichtungen inklusive Projektierung und Produktion von Sondermöbeln.

Die Ausstattung der Ford Stores durch mann Objecta sieht eine Lieferung aller benötigten Möbelkomponenten vor. Als Oberflächenfarbe herrscht hier Weiß vor, das z.B. in den Sockelbereichen mit Anthrazitgrau abgesetzt ist. So können sich die zahlreichen Farbakzente der Trenn- und Infowände deutlicher vom Interieur absetzen und lebendig wirken. Im Bereich der Kunden-Wartebereiche wird jeweils eine Bistroecke von mann Objecta eingerichtet. Diese enthält Schrankteile, die Getränkeautomaten für Heißgetränke und einen einsehbaren Kühlschrank für Erfrischungsgetränke aufnehmen.

Durch ihre ausgedehnte Größe und die geschwungene Form fällt ebenso die Bedientheke auf. Sie und auch die dahinter befindlichen halbhohen Schrankmodule sind mit Großschubladen bestückt, welche praktische Unterteilungsfächer enthalten. Diese dienen dem Verkaufspersonal in Sachen Auftragsverwaltung einer raschen Übersicht. Auch typische Büroutensilien wie Druckgeräte und Dokumentablagen finden hier ihren Platz. Geradlinig sind die Tische der Beratungsplätze und die hiermit kombinierten Sideboards gehalten.

In den für den Endkunden zugänglichen Bereichen werden für Verkaufsartikel und Prospektfächer für Modellkataloge Standregale etabliert. Während diese und die Zubehörwände mit variablen Einsteckmodulen eindeutig zweckdienlich erscheinen, fallen andere Möbel deutlicher auf. Als Beispiel seien hier die Vitrinenkästen aus grünlich schimmerndem Sicherheitsglas genannt.