„Ein Wohnzimmer für Kunden“

Wartebereich Hörgeräte Kehlput

Im denkmalgeschützten Bahnhof von Schwetzingen entstand ein Hörgerätefachgeschäft der Extraklasse.

Der Konzeptansatz bei der Umsetzung des Fachgeschäftes war die Verwirklichung einer gesamtgestalterischen, atmosphärischen Emotionalisierung, zu der der Jungunternehmer und Hörgeräteakustikermeister J. K. Kelputh seine Vorstellung eines Ladengeschäftes in der Art einfließen ließ, dass seine Kunden sich wie zu Hause fühlen.

Das Geschäft wird zum „Wohnzimmer für den Kunden“.

Das mann Objecta Team hat dafür die baulichen Strukturen und Räumlichkeiten angepasst, funktionale und ästhetisch ansprechende Möbel entworfen und gefertigt sowie passende Materialien und Farbklänge zusammengestellt

Als Generalunternehmer und Ladenbauer lieferten wir von der Planung bis zur Ausführung alles aus einer Hand.

Herr Kelputh und unser Team erlebten jeden Tag, wie aus den leerstehenden Räumlichkeiten im denkmalgeschützten Bahnhof von Schwetzingen mehr und mehr ein Schmuckstück wurde.

Aus der Planung wurde nun Realität!

Einen Eindruck vom Ablauf bis zum fertigen Solitär finden sie in der Fotostrecke.

Fotos: mO & Christine Frei Photography

Ein Kommentar zu “„Ein Wohnzimmer für Kunden“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.